[Rezension] Gwenpool 1, Die einzig wahre Heldin

Gwenpool 1, Die einzig wahre Heldin | Verlag: PaniniErscheinungsdatum: 15.08.2017 | Seitenzahl: 116 |Autor: Christopher Hastings |Illustrator: Danilo Beyruth; Gurihiro

Panini Shop | Amazon

inhalt

EIN BISSCHEN SPASS MUSS SEIN
Gwen Poole war ein normaler Comic-Fan. Bis sie in einer Welt aufwachte, in der die Helden und Schurken, über die sie gelesen hatte, plötzlich real zu sein schienen. Aber das kann unmöglich wahr sein, oder? Das alles ist mit Sicherheit ein Trick, Scherz, Traum oder sonst etwas. Und daher glaubt sie… alles was sie tut, hat keinerlei Folgen. Mit dieser Einstellung ist Gwen rasch die verantwortungsloseste Figur des ganzen Marvel-Universums. Und ein Job als Söldnerin kommt da gerade recht. Bis ihr die mächtige Thor in die Quere kommt. Wie wird die Donnergöttin auf das neue Gesicht und ihre Attitüde reagieren? Und auch wenn Gwen die Begegnung überlebt, erwartet sie noch immer der tödliche Zorn von Auftraggeber MODOK!


„Aber von dir weiß ich, du hast keine Superkräfte. Keine Talente.
Keine Ahnung. Du bist nichts als ein Mädchen im Hautengen Anzug,
das ab und zu in die richtige Richtung schießt. „

meinungVielen Dank an den Panini-Verlag für das Rezensionsexemplar. Nachdem ich diesen tollen Comic bei meiner lieben Jill und dann auch noch bei Nicci entdeckt habe, konnte ich natürlich nicht anders. Oft haben wir den selben Geschmack und bei Gwenpool teilen wir unsere Meinungen mal wieder.

Gwen Poole ist überraschend in der Welt ihrer Helden und Schurken gelandet, die sie bereits aus Comics und Filmen kennt. Und es dauert nicht lange, bis sie ihre ersten Aufträge erfüllen muss. Die knalligen Farben haben sowohl Gwens verrückte Art, aber auch die Geschichte sehr gut unterstützen können. Wir erfahren noch nicht viel über ihre Herkunft und wie sie in diesem Universum gelandet ist, dies wird sich aber hoffentlich in den Folgebänden klären.

Gwen meisterte verschiedene Abenteuer und durch viele Witze, musste man trotz Spannung, oft lachen. Auch die Nebencharaktere lernte man, trotz kurzen Szenen, gut kennen und machen Lust auf mehr.

Ich habe Gwen die Daumen gedrückt, denn es wurde zwischen durch doch brenzlig. Aber sie hatte immer einen Plan B parat. Und dafür, dass sie „nur“ ein Fangirl ist, meistert sie ihre Sache unglaublich gut. Ich wäre wahrscheinlich schon drauf gegangen ;)

fazitGwenpool ist ein unglaublich witziger Charakter, der durch ihr Fangirlwissen und ihre Willenskraft alles zu überleben scheint. Ich bin bereits jetzt ein riesen Fan und freue mich auf die weiteren Geschichten in der Marvelwelt.


Weitere Meinungen

„Gwen beweist Herz und wirkt mit ihren Fehlern und Macken authentisch – ein neues Fangirl ist geboren!“ – Jill von Letterheart

Gwenpool 1 konnte mich insgesamt überzeugen. Ein Heft, das ich definitiv noch mehrmals in die Hand nehmen werde und Comic- und insbesondere Marvelliebhabern empfehlen kann.“ – Nicci von Trallafittibooks

4 Kommentare zu „[Rezension] Gwenpool 1, Die einzig wahre Heldin

  1. Liebe Becca,

    eine wirklich schöne und erfrischende Rezension!
    Hach, wie sehr ich Gwenpool liebe.
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit dem zweiten Heft und hoffe, dass wir nicht zu lange auf das dritte warten müssen ;)

    Liebste Grüße <3 Jill

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s