Bin ich bunt genug?

Neu
Weiß, wie ein unbeschriebenes Blatt Papier.
Das Gesicht ohne Farbe. Die Haare ausgeblichen.
Die Schublade wird geöffnet und die Nuance gewählt.
Langsam tropft etwas Farbe auf den Handrücken.
Wie mechanisch findet der Pinsel einen Weg.
Die Leinwand färbt sich.
Mit leichten Bewegungen zieht der Pinsel Striche.
Diese Striche ziehen einen Rahmen.
Denn Kunst ist nicht mehr individuell, sondern so, wie andere sie haben wollen.
Der Rahmen ist vorgegeben.
Schwarze Farbe zieht sich entlang.
Wangen färben sich.

2018-04-30-19-23-21-320.jpg
Die Kamera ist ausgerichtet.
Gerade und akkurat fokussiert sie das Objekt.
Die Grübchen rutschen an die richtige Stelle.
Zähne sind weiß, wie die Leinwand zuvor.
Immer wieder fokussiert die Kamera erneut.
Und irgendwann vergeht dem Objekt die Lust.

2018-04-30-19-28-14-120.jpg

Die perfekte Aufnahme der Leinwand wird gewählt.
Aufnahmen werden bearbeitet.
Das Licht ist nicht hell genug.
Farbe strahlt nicht, wie sie strahlen sollte.

Und dann
Stehe ich auf.
Ich gehe zum Spiegel.
Und ich frage mich:
Ist das richtig?
Bin ich bunt genug?

 

6 Kommentare zu „Bin ich bunt genug?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s