Filme, die dein Herz berühren werden

Immer wieder kamen Sarah und ich auf das Thema Filme zu sprechen, denn momentan bin ich sehr im Netflix-, oder allgemein, Filmfieber. Gemeinsam mit Sarah zeige ich euch heute meine absoluten Lieblingsfilme.
Es geht um Filme, die uns den Boden unter den Füßen weg gerissen haben. Filme, die uns zum Weinen und zum Lachen gebracht haben.

Ich stelle euch heute meine drei liebsten Filme vor und am Ende noch einen, der Sarah und mich sehr begeistern konnte.

HIER kommt ihr zu Sarahs Beitrag :)


1.Ein ganzes halbes Jahr

Worum geht es? 

MbY_Artwork.indd
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will. Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Wieso ich den Film liebe?

Ich muss gestehen, dass ich bereits vorgeschädigt bin, denn ich habe das Buch natürlich gelesen. Und als ich dann erfuhr, dass es einen Film geben wird, war ich außer mir. Und als es dann noch hieß Emilia Clark wird die Rolle der Lou verkörpern, war es um mich geschehen.

Ich saß also im Kino, natürlich war es super voll, und bin mehrere Male regelrecht zusammen gebrochen. Lou ist ein furchtbar witziger und neugieriger Mensch und trägt einfach immer ein Lächeln auf den Lippen. Will ist das absolute Gegenteil von ihr.
Doch der Verlauf der Geschichte ging in eine unbestimmte Richtung, die ich nicht deuten konnte. Es wurde auf Grund von Wills Behinderung immer emotionaler und Lou hat wirklich immer ihr bestes gegeben. Der Film ist witzig, zeigt traurige Momente, und ist oft sehr realitätsnah. Der Film hält jede Emotion bereit, die man sich wünschen kann.

Das Ende ist nicht typisch à la Hollywood. Es ist aufreibend, traurig und hinterlässt Zuschauer mit einem zerrissenen Herzen.

„Ich will einfach der Mann sein,
der mit einem Mädchen in einem roten Kleid im Konzert war.“


2. 10 Dinge, die ich an dir hasse

Worum geht es? 

10 dinge die ich an dir hasseDiese coole Highschool Romanze hat wirklich alles, was man sich wünscht: Witz, Herz-Schmerz und vielleicht sogar ein Happy End…? Die beiden Schwestern Bianca und Kat sind so unterschiedlich, wie man es nur selten kennt. Während Bianca als der Schwarm der gesamten Schule gilt, ist die ruppige Kat bekannt für ihre Kratzbürstigkeit, mit der sie sämtliche Jungs verschreckt. Richtig kompliziert wird die Sache allerdings erst durch eine Abmachung, die die beiden Mädchen mit ihrem Vater haben: Erst wenn Kat ein Date hat, darf auch Bianca mit einem Jungen ausgehen. Und so stehen Biancas Chancen, endlich mit dem süßen Joey einen Abend zu verbringen, ziemlich schlecht. Doch da hat der pfiffige Cameron, der schon lange für Bianca schwärmt, eine geniale Idee: Wenn sich wirklich kein Date für Kat finden lässt, dann muss man eben eines kaufen…

Wieso ich den Film liebe?

Wie einige vielleicht wissen bin ich ein großer Shakespeare Fan und durch diese Neuerfindung des Stückes „Der Widerspenstigen Zähmung“ war ich erneut im Fieber. Das Stück wurde wirklich ausgezeichnet in die „heutige“ Highschoolzeit übertragen.

Der Film ist vor allem durch seine Charaktere besonders. Die Hauptfiguren sind unglaublich lustig und auch die kleinen Rollen haben ihren Witz. Dadurch das der einzigartige und charmante Heath Ledger eine der wichtigsten Personen verkörpert, war ich dem Film natürlich total verfallen.

Für alle die den Film bereits kennen, können sich evtl. an eine poetische Stelle erinnern. Diese kannte ich bereits vor dem Film und musste bereits als jüngeres Mädchen (Ich bin immer noch jung, aber nicht mehr so jung) bei dieser Stelle weinen. Umso überraschter war ich, als ich den Film zum ersten mal geschaut habe und diese Szene wieder fand. Dadurch hat der Film eine ganz besondere Bedeutung für mich und ich muss immer wieder bei dieser Stelle weinen.

Für mich ist dieser Film ein komplettes Paket an Emotionen und birgt ein tolles Happy End.
Übrigens kann ich auch die gleichnamige Serie sehr empfehlen!

„Lass dir von niemanden das Gefühl geben nicht verdient zu haben was du willst.“


3. William Shakespeare’s Romeo + Julia

Worum geht es?

romeo und juliaDas von Angst, Gewalt und Verbrechen geprägte Verona Beach wird beherrscht von zwei rivalisierenden Familien, den Montagues und den Capulets. Inmitten dieser gnadenlosen, hasserfüllte Welt entfacht die grenzenlose Liebe zwischen Romeo und Julia, den einzigen beiden Kindern der verfeindeten Patriarchen. Die Situation eskaliert als Romeo im Affekt den kaltblütigen Mörder seines besten Freundes, den Capulet-Neffen Tybalt, erschießt. Er muss fliehen. Verzweifelt schmiedet Julia einen fatalen Plan, der sie für immer mit Romeo zusammenbringen soll …

 

Wieso liebe ich diesen Film?

Eine der besten Umsetzungen eines Klassikers, die ich je gesehen habe. Shakespear wurde hier fast 1 zu 1, Wort für Wort umgesetzt. Nur mit neuer Kulisse und modernisiert.

Romeo und Julia ist ein herzzerreißende Geschichte, die zeigt wie unberechenbar die große Liebe sein kann. Es wird wunderbar dargestellt, wie abhängig man durch Liebe sein kann, aber auch wie wunderschön dieses Gefühl ist.
Bei vielen besteht dieser gelangweilte Gedanke, wenn er an diese Tragödie denkt. Doch diese Neuinterpretation zusammen mit Leonardo DiCarprio und Claire Danes ist voller Action, Gefühlen und Witz.

Meiner Meinung ein Film den jeder mal gesehen haben muss und eine gute Chance auch jüngere Leute an Shakespear zu führen.

„Meines Herzens, teure Liebe. Werd‘ ich schwören,
dir meine Liebste, dich zu lieben, solange ich lebe!“


Der Film, der Sarah und mich sehr berührt hat

Die Entdeckung der Unendlichkeit

Worum geht es?

die entdeckung der unendlichkeitDas Schicksal des genialen Physikstudenten Stephen schien besiegelt, als der 21-Jährige mit einer tödlichen Krankheit diagnostiziert und ihm eine Lebenserwartung von zwei Jahren gegeben wurde. Doch die Liebe zu seiner Cambridge-Kommilitonin Jane Wilde gab ihm neuen Lebensmut – die beiden heirateten, bekamen drei Kinder und bald nannte man ihn Einsteins legitimen Nachfolger. In dem Maße, wie Stephens Körper durch seine Krankheit geschwächt wurde, schwang sich sein Geist zu immer neuen Höhenflügen auf. Doch sein Schicksal erwies sich auch für die Ehe mit Jane als dramatische Zerreißprobe, die beider Leben nachhaltig veränderte.

Wieso liebe ich diesen Film?

Stephen Hawing ist einer der beeindruckensten Menschen aus diesem Jahrhundert. Am 14. März 2018 hat er diese Welt verlassen und ein unglaubliches Vermächtnis hinterlassen. Schon immer fand ich ihn und auch sein Umgang mit seiner Krankheit bewunderswert.

Dadruch das der Film Hawings Leben darstellt ist er sehr authentisch und emotional. Selten hatte ich so einen Herzschmerz beim schauen eines Filmes und gleichzeitig mit dem Schicksals eines Menschens. Diese Geschichte zeigt viel mehr als Liebe. Er zeigt den Umgang mit einer unheilbaren Krankheit und die Entfaltung von großem Wissen.

Nicht nur von Hawings Leben bin ich beeindruckt, sondern auch von der schauspielerischen Leistung von Eddie Redmayne. Es ist unglaublich wie punktuell und genau er den Verlauf der motoneuronen Krankheit darstellen konnte. Es ist mir ein Rätsel wie ein einziger Mensch dieses Leid, aber auch die wunderschönen Momente eines Lebens so rüberbringen kann, als wäre es sein eigenes Schicksal.
Was mich sehr verblüfft hat, ist die Ähnlichkeit von Eddie und Hawing in jungen Jahren.

Für mich ein Film den jeder sehen sollte. Vor allem wenn er die Hoffnung bereits aufgegeben hat.

„Das menschliche Streben sollte keine Grenzen kennen. Wir sind alle verschieden. Wie schlimm das Leben auch sein mag, man kann immer etwas tun und etwas erreichen. Wo Leben ist, da ist auch Hoffnung.“


Welche Filme haben euer Herz berührt? Und wieso?
Erzählt es mir gerne in den Kommentaren :)

Ich wünsch euch was,
eure becca

15 Kommentare zu „Filme, die dein Herz berühren werden

  1. Liebste Becca,
    hach, was für eine superschöne Auswahl! Ein wirklich herrlich schöner Beitrag. Ich kenne jeden Film und kann dir in allen Punkten nur zustimmen! Sie sind alle für sich bedeutungsschwer und so emotional. Es sind nicht nur Liebesgeschichten, sondern Geschichten über das Leben und all seiner Schönheit, aber auch Tragik.

    Ich wünsche dir einen wundervollen Sonntag,
    deine Sarah

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Becca,

    Eine wirklich richtig tolle Beitragsidee von euch beiden!
    In deinem Text kann man ganz klar herauslesen, wie sehr dich die Filme berührt haben – richtig toll!
    Da muss ich demnächst wohl mal etwas nachholen ;)
    Mittlerweile kommt es seltener vor, dass ich Filme immer wieder sehe. Aber früher habe ich den Film Gladiator mindestens 30 mal gesehen xD ich kann gar nicht genau sagen, wieso. Er hat mich einfach tief berührt.

    Liebe ❤

    Gefällt 1 Person

  3. Liebe Becca,
    die Beitragsidee ist super, ich freue mich schon jetzt auf weitere Filmtipps :)
    Wie ich bei Sarah schon schrieb: ich bin Filmlegastheniker und kenne leider nicht sooo vieles, oder vergesse alles wieder. Deshalb kann ich auch nie Lieblingsschauspieler nennen, ich kenne einfach keinen namentlich :-D
    Bei Ein ganzes halbes Jahr habe ich damals auch geweint, obwohl ich das Buch schon kannte und somit wusste, wie es enden wird. Hach. <3
    Und Die Entdeckung der Unendlichkeit habe ich mir nun gekauft. Ich bin sehr gespannt.

    Liebe Grüße <3

    Gefällt mir

    1. Liebe Nicci,
      es freut mich, dass die Idee dir gefällt. Du musst unbedingt mehr Filme schauen! Es lohnt sich einfach, denn manchmal findet man einen Film, der einem für immer im Gedächtnis bleibt :)

      Ein ganzes halbes Jahr hat mir sehr gerührt und ist für mich etwas ganz besonderes.

      Berichte unbedingt, wie dir Die Entdeckung der Unendlichkeit gefallen hat.

      Liebe Grüße :)

      Gefällt 1 Person

  4. Liebe Becca,

    erst einmal ist dieser Post eine coole Idee von dir und Sarah :)

    ein Ganzes Halbes Jahr habe ich auch gesehen und fand den in Ordnung. Durch den Hype um das Buch und den Film, hatte ich mehr erwartet, aber wie gesagt, er ist in Ordnung.

    Die Verfilmung von Romeo und Julia finde ich auch mega geil! Den schaue ich immer noch sehr gerne und stimme dir absolut zu, dass es sehr nah an dem Klassiker ist und kaum etwas verändert wurde.

    LG, ümi <3

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s