Booktalk | Wieso wir der Liebe nicht widerstehen können

20180518_144225-01
Hallo ihr Lieben <3

Immer wieder greifen wir zu Büchern, die unser Herz höher schlagen lassen sollen. Bereits im Klappentext erfahren wir von der großen Liebe auf den unterschiedlichsten Wegen und trotzdem nehmen wir es zur Hand und lassen uns überraschen.

Doch, wieso können wir der Liebe nicht widerstehen? 

Jeder Mensch strebt nach der Erfüllung seines Lebens. Und für viele ist die große Liebe ein Teil davon. Ich möchte damit nicht sagen, dass man ohne eine/n Partner/in nicht glücklich sein kann. Aber doch macht es unser Leben um einiges angenehmer.

Ich lese wirklich unglaublich gerne Liebesromane. Oft hat die Protagonistin einen normalen Alltag. Einen normalen Job oder geht noch zur Schule. Doch dann schlägt das Schicksal zu und man findet die eine Person. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Und trotzdem gibt es noch so viele Hürden zu überwinden. Und obwohl man doch irgendwie ahnt, dass es am Ende klappt, bleibt die Spannung nicht aus.

Und das schönste bei fast allen Liebesromanen: Am Ende wird alles gut. 

Und genau deshalb lese ich ungerne Geschichten ohne eine Liebesgeschichte. Sei sie noch so klein, so unbedeutend für die meisten, ist sie mir besonders wichtig. Vor allem in Fantasyromanen in denen unserer/m Protagonist/in viele Probleme überstehen muss, ist dieser kleine Hoffnungsschimmer wie Balsam für meine Seele.
Dieses Gefühl sich in eine Person zu verlieben, die neu und aufregend ist. Oder in eine Person, die sie bereits ihr ganzes Leben kennt, aber ganz neu entdeckt. Meiner Meinung umschließt die Liebe so viele Emotionen, wie kein anderes Gefühl es kann. Genau deshalb finde ich es wichtig, immer wieder daran erinnert zu werden.


Was mich an Liebesgeschichten fasziniert?

Ich liebe dieses Gefühl von kribbeln im Bauch.

Ich liebe die verliebten Gedanken, die man denkt.

Ich liebe die Hoffnung, die man mit fühlt.

Ich liebe die Angst, nicht geliebt zu werden.

Ich liebe den Moment, in dem einem klar wird, welche Gefühle die andere Person hegt.

Ich liebe die schönen Erinnerungen die geschaffen werden.

Ich liebe die Solidarität, die füreinander entsteht.

Ich liebe das glücklich sein.


Meine persönlichen Empfehlungen aus dem Genre:

Hope forever – Colleen Hoover (Band 1)

Forbidden – Tabitha Suzuma  (Einzelband)

Den Mund voll ungesagter Dinge – Anne Freytag (Einzelband)

Ein anderes Genre mit schönen Liebesgeschichten

Plötzlich Fee – Julie Kagawa (Band 1)

Die rote Königin – Victoria Aveyard (Band 1)

Ein Himmel aus Lavendel – Marlena Anders (Band 1)

Das Reich der sieben Höfe – Sarah J. Maas (Band 1)


Meinung anderer Blogger

Jill von Letterheart

Obwohl ich persönlich kein allzu großer Fan von reinen Liebesgeschichten bin, greife ich doch immer mal wieder nach solchen Büchern, weil es doch zwischenzeitlich wie Balsam für’s Herz ist. In Fantasybüchern fesselt es mich besonders, wenn die Liebesgeschichte die Handlung zwar nicht unterdrückt, aber teilweise antreibt und besonders die Stärken der Charaktere hervorrufen kann.

Persönlicher Buchtipp

Die Legende der vier Königreiche | Fangirl  | Das Reich der sieben Höfe


Diana von Magictimes

Liebe in Büchern kann zart, leicht, prickelnd oder auch stürmisch und rau sein. Ich lese gerne über die Liebe, weil diese eben solche viele unterschiedliche Gefühle beim hervorrufen kann. So schmelze ich beispielsweise förmlich dahin, wenn Rhysand seine Flügel ausbreitet. Ich werde furchtbar wütend, wenn Bella sich ihrer Liebe nicht klar ist. Mr. Darcy macht mich teilweise aggressiv usw.
Nichts anderes kann mich so mitreißen, wie die Liebe!

Persönlicher Buchtipp

Bleiben einzig und allein wir – Kim Leopold


Sarah von Sarah Ricchizzi

Ich greife unglaublich gerne zu Liebesromanen, die mich vollkommen zerstören. Das mag etwas makaber klingen, doch ich genieße die Stunden, in denen ich der Protagonistin so nah stehe, dass ich selbst das Gefühl habe verliebt zu sein und mich in der Schwebe ihrer Gefühlswelt zu befinden. Danach brauche ich allerdings erst einmal eine Pause, um mich von all der Liebe wieder zu beruhigen.

Persönlicher Buchtipp

It ends with us | The Notebook | Zwei an einem Tag | Für immer vielleicht
Das Reich der sieben Höfe | Obsidian |Bis(s) zum Morgengrauen


Ist euch die Liebe wichtig in Romanen? Greift ihr oft dazu? 
Welche Bücher könnt ihr empfehlen?

Ich wünsch‘ euch was,
eure becca

12 Kommentare zu „Booktalk | Wieso wir der Liebe nicht widerstehen können

  1. Liebe Becca,
    hach, das ist ein wirklich superschöner Artikel geworden!
    Ich kann dir da vollkommen zustimmen! Liebesromane geben einem das Gefühl von Geborgenheit und das Verlangen selbst auch genauso zu fühlen und in den paar Stunden, die man in diese Geschichte abtaucht, ist es auch so wie eine ganz persönliche Liebesgeschichte.

    Alles Liebe,
    Sarah

    Gefällt mir

  2. Hi Becca,
    Ein sehr schönes Thema hast du dir diesmal ausgesucht :). Ich hab mir selbst dazu auch schon Gedanken gemacht. Lustigerweise bin ich keine große Romantikerin und besonder bei Filmen kann ich kitschige Schnulzen so gar nicht haben. Aber für mich gehört in jedes Buch auch eine kleine Liebesgeschichte, die einzige Ausnahme wären vielleicht Bücher aus dem Bereich Horror oder Thriller, aber selbst da findet man ja oftmals zwei Personen die zueinander finden. Ich glaube die meisten Bücher wären ansonsten auch so viel langweiliger. Es ist zwar schön wenn eine sympathische Hauptperson die Welt rettet, aber wieviel schöner ist es wenn sie sich dabie auch noch verliebt…
    LG Alex

    Gefällt mir

    1. Hey Alex,
      vielen dank :) Ich bin selber nicht so romantisch, einfach weil ich das nicht so easy kann. Aber ich liebe es wenn andere Menschen so handeln können. Genau so in Büchern. Irgendwie ist es doch einfach blöd alleine oder?
      Liebe Grüße,
      Becca :)

      Gefällt mir

  3. Liebe Becca,
    der Beitrag gefällt mir richtig gut :)
    Es freut mich, dass du so eine Freude an Liebesgeschichten hast.
    Viele deiner Tipps kenne ich und besonders die Liebesgeschichte von Feyre und Rhys ist einfach großartig <3
    Ansonsten komme ich aber auch ganz gut ohne den Anteil in Büchern und Filmen aus, hihi.

    Liebe Grüße <3

    Gefällt mir

  4. Hey Becca :)

    ich muss ja gestehen, das sich Liebesromane tatsächlich weniger lese, aber hin und wieder ein guter Hoover oder was nettes von der Armentrout – Da sag ich auch nicht nein.
    Und ganz besonders gefallen hat mir Ein ganzes halbes Jahr und die Clockwork Reihe. Die Geschichte um Tessa, Jem und Will kann ich jedem ans Herz legen.

    Allerliebste Grüße, Stella

    Gefällt mir

    1. Hallo Stella :)
      ich höre tatsächlich oft, dass viele nur von bestimmten Autoren in diesem Genre lesen. Wie Hoover oder Armentrout schreiben halt einfach nicht alle und man weiß auch nicht wirklich was einen hinter den Geschichten erwartet.
      Ein ganzes halbes Jahr habe ich wirklich verschlungen und ich könnte jeder Zeit zu dem Buch oder Film greifen. Die Clockwork Reihe habe ich leider noch nicht gelesen :)
      Allerliebste Grüße, Becca

      Gefällt mir

  5. Liebe Becca,

    Ein richtig schöner Beitrag! Vielen lieben Dank, dass ich 1, 2 Sätze dazu beisteuern durfte – ich finde es immer wieder toll, noch einmal die gelesenen Bücher durchzugehen. Ich muss jetzt wirklich endlich Forbidden lesen xD

    Liebe ❤

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s