Animationsfilme, die mehr sind als bloße Kindheitsträume

animationsfilme
Heute ist es wieder soweit, Sarah und ich stellen euch wieder Filme zu einem Thema vor. Dieses Mal zeigen wir euch unsere liebsten Animationsfilme, denn man ist einfach nie zu alt dafür.

Ich schaue immer wieder gerne diese Art von Filmen und könnte mich einfach immer tot lachen. Wir wünschen euch viel Spaß bei dem Beitrag :)


1.Ich, einfach unverbesserlich

ich-einfach-unverbesserlichWorum geht es?

Gru möchte unbedingt der größte Schurke der Welt werden. Um dies zu erreichen, plant er den Diebstahl des Mondes. Dazu benötigt er eine Maschine, die den Mond auf Taschengröße verkleinert. Die befindet sich jedoch unglücklicherweise im Besitz seines Erzfeindes Vector. Die drei Waisenmädchen Agnes, Edith und Margo sollen sie für Gru besorgen. Anfänglich sind die drei für Gru nur Mittel zum Zweck, doch bald empfindet er mehr für das aufgeweckte Trio.

Warum ich diesen Film liebe?

EINER DER WITZIGSTEN ANIMATIONSFILME ÜBERHAUPT. Allein wenn ich an die kleinen gelben Männchen denke muss ich schon wieder schmunzeln. Sind sie nicht einfach nur süß? Und ihre Sprache finde ich noch besser. Manchmal spreche ich mit meiner Schwester in so einer Sprache und alle schauen uns an, als wenn wir verrückt wären.

Gru ist ein Schurke, doch nachdem drei wunderbare Kinder bei ihm einziehen ändert sich alles. Es ist schön zu beobachten, wie Gru sich verändert, aber doch irgendwie gleich bleibt. Er verliebt sich in die kleinen Mädchen und beginnt sie wie seine Kinder zu lieben. Auch Teil 2 & 3 konnten mich restlos überzeugen, denn die Witze dieser Reihe sind wirklich toll. Außerdem finde ich den Film über die Minions auch zum schießen. Es ist einfach genau mein Humor.


2. Monster AG

Worum geht es?

81LStetPpNL._SL1500_

Zum ersten Mal wird verraten, wie Monster wirklich sind. Und es ist kaum zu glauben: Da gibt es Angsthasen und Draufgänger, Schussel und Streber, Sensibelchen und Schlauköpfe. Die absoluten Superstars in der Monsterwelt sind der riesige, gutmütige Sulley und sein vorlauter, glubschäugiger Assistent Mike. Doch eines Tages ist etwas geschehen, was eigentlich nie, aber auch wirklich nie hätte passieren dürfen: Ein Menschenkind ist in die Monsterwelt gelangt. Sofort gerät dort alles völlig aus den Fugen, denn Kinder gelten in der Monsterwelt als hochgradig giftig! Nur Sulley schließt die kleine Buh in sein großes Herz und setzt alles daran sie wieder in ihr Kinderzimmer zurückzubringen. Aber das ist gar nicht so einfach, und Sulley, Mike und Buh stolpern von einem urkomischen Chaos ins nächste…

Warum ich den Film liebe?

2001 erschien der Film meiner Kindheit und ich kann euch kaum sagen, wie oft ich diesen Film geschaut habe. Wahrscheinlich können meine Eltern den Film auch schon mitsprechen, denn er lief so oft. Manchmal einfach nur im Hintergrund, oft hat man ihn aber auch wirklich gesehen.

Sully und Mike sind Monster. Sie sammeln für ihre Stadt , Monstropolis, Energie, die durch Kinderschreie entsteht. Doch eigentlich sind Sully und Mike gar nicht böse. Sie sind witzige und liebe Monster, die einfach nur ihren Job machen. Und darin sind sie viel besser als alle anderen. Doch plötzlich taucht ein Menschenkind auf. Und wie jedes Monster weiß, sind Kinder höchst giftig.

Für Mike und Sully beginnt ein großes Abenteuer und spiegelt wieder, dass Monster eigentlich gar nicht so böse sind, wie sie immer tun. Denn das kleine Mädchen wächst ihnen ans Herz und gemeinsam entdecken sie eine andere Art Energie für ihre Heimatstadt zu sammeln.

Als Kind hatte ich schreckliche Angst vor Monstern. Davor, dass sie in meinem Schrank hocken oder unter dem Bett warten, bis meine Eltern ins Bett gehen. Doch dieser Film hat mir gezeigt, dass Monster gar nicht böse sind. Das sie auch nur ihren Job machen, und uns alle gar nicht erschrecken wollten. Dadurch das Sully und Mike sich so wunderbar um Boo gekümmert haben, hatte ich etwas weniger Angst vor den Monstern unter meinem Bett. Die Story nimmt wirklich an Fahrt auf und es gibt sogar kleine Aktionsszenen. Immer wieder wird ein fantastischer Humor an den Tag gelegt und wirklich tolle Charaktere. Mein Herz schlägt schon ganz wild wenn ich an den Film denke und ich werde ihn morgen wohl nochmal schauen.


3. Oben

Worum geht es?

oben

Der Himmel ist die Grenze? Nicht für den pensionierten Ballonverkäufer Carl Fredricksen, der sich im Alter von 78 Jahren seinen Lebenstraum erfüllen möchte: Eine Reise in das Amazonas-Gebiet. Im Nu befestigt der rüstige Rentner Tausende von Luftballons an seinem Häuschen und entschwebt in den Himmel. Zu spät bemerkt Carl, dass er einen blinden Passagier an Bord hat: den achtjährigen Pfadfinderjungen Russell. Dem kauzigen Rentner bleibt keine andere Wahl, als die Quasselstrippe mit auf die große Reise zu nehmen, die aus dem alten Mann und dem aufgeweckten Jungen ein eingeschworenes Team macht. Auf ihrem herrlich komischen Trip durch den Urwald trifft das ungleiche Duo außergewöhnliche neue Freunde wie den sprechenden Golden Retriever Dug und den 13 Fuß großen Vogel Kevin. In der Wildnis des Dschungels erkennt Carl schließlich, dass die größten Abenteuer manchmal nicht diejenigen sind, nach denen man gesucht hat.

Warum ich den Film liebe?

Dieses Mal haben Sarah und ich zwei Filme, die wir gemeinsam lieben. Wir hätten uns niemals entscheiden können. Carls Haus soll abgerissen werden und er soll in ein Altersheim. Doch damit gibt er sich nicht zufrieden. Er hebt mit seinem Haus in die Luft und möchte endlich die Reise machen, die er mit seiner verstorbenen Frau machen wollte. Selten habe ich einen so wunderbaren bunten Film gesehen, der gleichzeitig mit einem schönen Sound untermalt wird.

Ich finde das tolle an dem Film ist, dass Freundschaft immer und überall entstehen kann. Denn dabei kommt es weder auf das Alter noch auf die Herkunft an. Freundschaften bilden sich dort, wo Menschen aufeinander treffen und es passt. Freundschaft wird hier durch Dinge wie Vertrauen und Hilfsbereitschaft signalisiert und nicht durch irgendwelche materiellen Dinge.
Manchmal ist es zeit Träume zu verwirklichen und Abenteuer zu leben. Außerdem wird die Fantasie angeregt und man schwebt zusammen mit Carl und Russel durch die Wolken. Beide Charaktere sind durchaus außergewöhnlich und nicht wie jeder andere. Doch ich finde es wunderbar mit anzusehen wie die unterschiedlichsten Menschen zusammen finden.

Natürlich erleben die beiden witzige Momente und zwischen durch musste ich wirklich laut los lachen. Ein toller Film für groß und klein.


4. Alles steht Kopf

Worum geht es?

81AYEqec3ML._SY445_

Im Hauptquartier, dem Kontrollzentrum im Kopf der elfjährigen Riley, leisten fünf Emotionen Schwerstarbeit: Angeführt von der optimistischen FREUDE, die Riley immer nur glücklich sehen möchte, sorgt sich ANGST ständig um Rileys Sicherheit, während WUT auf der Suche nach Gerechtigkeit bisweilen die Hutschnur platzt. Und die aufmerksame EKEL schützt den Teenager davor, sich zu vergiften – körperlich oder mental. Nur die unglückliche KUMMER weiß nicht so Recht, was ihre Aufgabe ist – nun ja, die anderen offensichtlich aber auch nicht. Als Rileys Familie eines Tages vom Land in eine fremde große Stadt zieht, sind die Emotionen gefragt, Riley durch die bislang schwerste Zeit ihres Lebens zu helfen. Aber als FREUDE und KUMMER durch ein Missgeschick tief im Gedächtnis des Mädchens verschwinden, liegt es an den anderen drei Emotionen, das Chaos in den Griff zu bekommen. Dummerweise haben FREUDE und KUMMER versehentlich wichtige Kernerinnerungen von Riley mitgenommen und müssen diese nun unbedingt ins Hauptquartier zurückbringen, wenn sie nicht für immer verloren gehen sollen. Es beginnt eine aufregende Reise durch ihnen unbekannte Hirnregionen wie das Langzeitgedächtnis, das Fantasieland, das Abstrakte Denken und die Traum Produktion, die von den beiden Emotionen alles abverlangt – auch, über den eigenen Gefühlsrand hinauszuwachsen…

Warum ich den Film liebe?

Sarah und ich sind unglaublich große Fans des Filmes. Nicht zuletzte, da ich innerhalb der Gang immer wieder Kummer genannt werde. Es liegt nicht daran, dass ich ständig depremiert bin, allerdings wurde mir gesagt, dass wir doch relativ gleiche Wesenszüge haben, wenn ich mal so traurig bin. Nicht nur von der Art unserer Trauer, sondern auch von unserer Mimik und Gestik. Ich muss immer wieder lachen, wenn ich daran denke, dass ich wohl genau so schauen muss, wenn ich traurig bin:

Inside-Out-bigcry-Sadness

Trotzdem finde ich den Film mehr als beeindruckend, denn die wesentlichen Emotionen die ein Mensch fühlt werden als Figuren dargestellt. Außerdem zeigt der Film, dass es nicht nur schlecht ist traurig zu sein, sondern das es auch zum Leben dazu gehört. Keine Emotion ist überflüssig und hat eine Aufgabe die sie zu erfüllen hat. Außerdem lernen die anderen Emotionen Kummer zu akzeptieren. Dieser Film überbringt eine wirklich schöne Moral und sollte von jedem mal gesehen werden.


Natürlich habe ich den Beitrag zusammen mir Sarah geschrieben
und HIER geht es zu ihrem Beitrag <3

Ich wünsch‘ euch was,eure becca

10 Kommentare zu „Animationsfilme, die mehr sind als bloße Kindheitsträume

  1. Liebe Becca,
    ich bin total baff, auch hier kenne ich JEDEN Film :-D
    Scheinbar liegen meine Filmkenntnisse eher im Animationsbereich, haha.
    Liegt primär daran, dass ich diese Filme zwischendurch mit den Kids gucke.
    Die Minions sind einfach der Knaller, ey. <3

    Liebe Grüße,
    Nicci

    Gefällt mir

  2. Hey Becca,
    was für geniale Filme! Deine Liste hat mir richtig Lust gemacht, sie alle wieder zu schauen. Es gefällt mir, dass du die positiven Seiten hervorgehoben hast!
    Liebe Grüße
    A. Disia

    Gefällt mir

  3. Liebste Becca,
    wie du einfach Sadness bist hahahaha – hab total vergessen, dass sie Kummer auf Deutsch hieß, weil ich mich irgendwie nur noch an den Funkopop orientiert habe :’D Ach ich liebe ALLE Filme. Die MINIONS sind einfach meine totalen Highlights. Ich mag auch jeden Film von ihnen, einfach, weil ihr Humor total eigen ist und sie todeslustig sind.
    Ich freue mich schon auf unseren nächsten Beitrag,
    Alles Liebe,
    deine Sarah

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s