Rezension | Der Welten-Express

Titel: Der Welten-Express | Autor: Anca Sturm | Erscheinungsdatum: 31.08.2018 | Verlag: Carlsen | 384 Seiten | Hardcover: 14,99€; eBook: 10,99€

IMG_0287Nacht für Nacht sitzt die schüchterne Flinn Nachtigall am stillgelegten Bahnhof von Weidenborstel, dem Ort, wo zwei Jahre zuvor ihr Bruder verschwand. Bis eines Abends ein Zug herbeirollt, mit einer gewaltigen, rauchspuckenden Lokomotive. Und Flinn … … stürzt als blinde Passagierin in das Abenteuer ihres Lebens! Denn der Zug ist der Welten-Express, ein fahrendes Internat voller außergewöhnlicher Kinder, angetrieben mit magischer Technologie. Ein Ort, in dem Flinn Freunde findet – und Feinde. Denn der Welten-Express birgt mehr Geheimnisse, als sie sich je hätte träumen lassen ..

IMG_0561Bereits als Jill mich und einige Blogger fragte, ob wir nicht Lust auf eine Blogtour zu dem Buch hätten, war ich Feuer und Flamme. Die Geschichte konnte mich aufgrund der Idee eines fahrenden Internats total abholen und ich konnte es kaum erwarten bis es richtig los geht. 

Der Einstieg in die Storys gelang mir wirklich super gut und ich fand Flinn direkt total sympathisch. Sie ist nicht das typische Mädchen, was immer wieder wiederholt wird, was mich aber gar nicht stört. Ich mag ihre lockere aber auch gleichzeitig etwas unsichere Art, denn das macht sie real und nicht erfunden. Wir lernen Flinn direkt kennen und erfahren einiges über ihre Familie und ihre Heimat. Sie lebt mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern sehr ländlich, abgeschattet von allem anderen. Doch durch diese Umgebung kann Flinn ihr liebstes Hobby ausführen: Bumerang werfen. Wenn das mal kein cooles Hobby ist! Doch leider fehlt Flinn neben richtig guten Freunden auch ihr großer Bruder. Denn dieser ist vor einiger Zeit spurlos verschwunden.
Durch einen nächtlichen Ausflug landet Flinn als blinder Passagier im Welten-Express und für sie öffnet sich eine ganz neue Welt. Sie findet dort Spuren von Jonte und versucht ihn zu finden.

„Kaum hatte Flinn den Waggon betreten, schlug hinter ihr die Waggontür zu, mit solcher Wucht, dass es Flinn vorkam, als hätte sie gerade ihre gesamte Vergangenheit ausgesperrt.“

Ein kleiner Faktor, der mich etwas gestört hat war, dass Flinn sich nicht wirklich Hilfe gesucht hat. Sie hat heimlich nach ihrem Bruder gesucht, und holt sich dann drei weitere Jugendliche an ihre Seite um heraus zu finden, was passiert ist. Jedoch bin ich der Meinung, dass auch Lehrkräfte und vor allem der Direktor sehr vertrauensvoll waren und man diese um Hilfe hätte bitten können. Sie durchläuft während des Buches aber eine sehr schöne Entwicklung, sie findet sich selbst und dabei auch tolle Freunde, die sie bis jetzt noch nie hatte. Für mich war es unglaublich spannend zu verfolgen, wie Flinn ihre Probleme versucht zu lösen, denn es gibt natürlich nicht nur gute Freunde, sondern auch Feinde. Trotz der Gefahren und der Feinde die sich gegen Flinn stellen, hatte ich die ganze Zeit ein wohliges Gefühl. Ich habe mich sehr wohl in der Geschichte gefühlt und es war einfach schön dem Lesefluss zu folgen.

Der Zug bereist verschiedene Länder der ganzen Welt, von denen ich gerne noch etwas mehr gesehen hätte. Man wusste zwar, in welchen Länden man sich momentan aufhielt, jedoch hätte ich mich gefreut, wenn sich etwas mehr außerhalb abgespielt hätte.

IMG_0562Der Welten-Express konnte mich wirklich gut unterhalten und hat mich die ganze Zeit herausgefordert. Die Spannung war spürbar und total aufregend. Ich freue mich auf die nächsten Teile der Geschichte, da ich unbedingt wissen muss, wie es weiter geht.
Kategorie: Lichtblick – Leseempfehlung

IMG_0306


PS: Hier findet ihr übrigens nochmal alle Beiträge der Tour

Schreibkunst der Magie – Sarah Ricchizzi
Die Auslandsknigge – Ivy Booknerd
Wahrheitsfindung – Bücherschmöker
Magie der Natur – bei mir
Wesenskunde – Letterheart
Schurkenkunde – Trallafittibooks
Helden im Welten-Express – Yvonnes Bücherecke
Magische Sternenkunde – Stellette Reads

WhatsApp Image 2018-08-20 at 11.44.31

3 Kommentare zu „Rezension | Der Welten-Express

  1. Guten Morgen Becca,

    ich möchte das Buch auch noch lesen. Es liegt sogar schon hier – aber im Moment macht mich die Geschichte nicht so an. Daher muss es nun erstmal warten :)

    Liebe Grüße <3

    Gefällt mir

  2. Liebe Becca,

    eine wirklich tolle Rezension. Mich konnte das Buch ja leider nicht so vom Hocker hauen, aber es freut mich wirklich sehr, dass es dich so unterhalten konnte :-) Ich bin immer noch traurig darüber, dass es mir leider nicht ganz so gut gefallen hat, wie erhofft aber naja, vielleicht kann Band 2 mich ja überzeugen :-)

    Liebste Grüße
    Ivy

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s