#lovelybox #allyouneedslove

image

Ende Mai hatte ich das Glück die Lovelybox zu dem Thema „All you need is love“ zu gewinnen.
Jeder der das Prinzip noch nicht kennt: Jeden Monat gobt es bei lovelybooks.de eine Box zu einem bestimmten Thema zu gewinnen.
Inhalt sind 3 Bücher zu dem Thema und dazu passende Goodies.

In meinem Paket waren folgende Bücher:

Hard wired, Verführt – Meredith Wild

Die Bücher Freundinnen – Jo Platt

Calendar Girl, verführt – Audrey Carlan

Dann natürlich die super süßen Lesezeichen von lovelybooks.de und zwei passende Nagellacke zu Calendar Girl von der Marke Anny in den Farben:
222.40 really cosy und 080 Open my heart

Und die größte Überraschung für mich war das unveröffentlichte Manuskript zu einem Buch welches im Sommer erscheinen wird, über das ich aber natürlich noch nichts sagen darf ;)

Ich bin unglaublich verliebt in diese Box und kann mein Glück kaum fassen. Ihr müsst alle unbedingt mitmachen. Vielleichf habt ihr ja auch mal Glück <3

„Du bist meine Religion, Clara Bishop. Mein Heiligtum, mein Ein und Alles. Ich bete dich an.“

image

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor. Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy … Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?

Meine Meinung:

Alexander von Cambridge ist der heißeste Prinz der jemals existieren wird!! Das war eine Erkenntnis, die ich schon nach wenigen Kapiteln hatte.
Allerdings fand ich alle Chraktere super toll. Natürlich gab es auch Ausnahmen wie Pepper Spray (Insider für alle die es schon gelesen haben) und knapp dahinter steht Alex Vater.
Aber ich finde die Geschichte hat sich unglaublich entwickelt. Zuerst ist da nur Clara mit ihrer besten Freundin Belle und hinzu kommt ihre Familie. Als Alex dann dazu kommt geht es Zentral um die beiden, wie sie sich kennen lernen. Und dann kommt noch Alex Familie inkl. „Bekanntenkreis“ dazu und ein einziges Drama entsteht. Eine meiner liebsten Szenen ist, wo Edward (Alex Bruder) Clara richtig aufmotzt um Pepper Spray eins reinzuwürgen. Von da an wurde Clara noch stärker. Alex hat immer noch Faszination bei mir heraufbeschworen und ich glaube das wird nie vergehen.

Clara sagte: „Wir waren beide Ertrinkende.“ (S. 353) und ich ertrank mit ihnen und hoffte sie ziehen mich nicht mit in die Tiefe.

Sowohl das Ende wie auch der Verlauf der Geschichte  hat mich sehr an 50 SOG erinnern, aber das war ok, denn ich mochte es gerne ;)
Ich bin nur gespannt was Geneva Lee aus der Geschichte macht. Wird es ein Happy End geben wie bei SOG oder wird sie unsere Herzen am Ende brechen lassen?

Aber das dauert ja noch soooo lange. Also freue ich mich erst einmal auf Teil 2.

image

Veröffentlicht mit WordPress für Android

„Es war vielleicht ein bisschen traurig, dass ich einundzwanzig Jahre alt hatte werden müssen, um das zu verstehen: Familie hatte nicht nur mit Blut und DNA zu tun.“

image

Calla ist ruhig. Sie bleibt im Hintergrund um ihre Narben zu verdecken. Um ihre Vergangenheit los zu werden. Doch als etwas mit ihrer Mutter nicht zu stimmen scheint, kommt soe zurück in ihre Heimatstadt, in die sie niemals zurück kehren wollte. Und dann lernt sie Jax kennen, der ihr Leben einmal komplett umwirft. Doch kurz darauf wird alles zur Nebensache, als finstere Gestalten vor ihrer Tür stehen und die Schulden ihrer Mutter eintreiben wollen..

Meine Meinung:
Zuerst wie in jedem Roman von J. Lynn ist auch Jax unglaublich heiß. Und er gehört für Calla mit zum Heiße-Kerle-Kommando. Denn wir sehen alle wieder. Avery & Cam und Teresa & Jase. Und es ist ein unglaubliches Gefühl sie alle wieder zu sehen. Denn die Spanne zwischen Teil 1-3 und jetzt dem 4 Teil war riesig. Und ich hab sie alle unglaublich vermisst. Wie auch Avery und Teresa hat Calla eine schreckliche Vergangenheit. Ich mag fast sagen, noch schlimmer als die von Avery und Teresa zusammen. Denn Calla hat alles verloren. Aber sie ist soo stark! Und das macht sie so sympathisch. Dann muss Calla zurück in ihre Heimatstadt und wir erfahren Stück für Stück ihre Geschichte. Und Jax ist einfach toll. Auch die neuen Nebencharaktere gefallen mir unheimlich, weil sie einfach mal anders sind. Calla rutscht immer mehr in die Machenschaften ihrer Mutter und zieht Jax mit sich. Dann 50 Seiten vor Schluss hatte ich auf einmal eine Woche Pause, weil mir die Zeit leider kein weiter lesen erlaubt hat. Aber das Ende war wirklich schön. Ich habe nicht geweint, weil ich glaub ich schon etwas abgestumpft bin, weil eigentlich immer ungefähr das gleiche passiert. Aber das macht mir gar nichts. Ich liebe halt Happy Ends. Und das war ein tolles Happy End.

Und dann wurde ich noch mit einem Zusatzkapitel überrauscht… aus der Sicht von Avery. Und ich hab mich unglaublich gefreut, weil ich darauf lange gewartet habe.

Ich freu mich ganz besonders auf Band 5, deeeeeenn… da geht es um Roxy *-* Ich hab sie in diesem Buch sehr ins Herz geschlossen.. JUHU :)

image

Veröffentlicht mit WordPress für Android

„Als mir klar wurde, dass es meine Schuld war, dass sie sich einst selbst verloren hatte, formte sich ein dicker Kloß in meinem Hals.“

image

Lana wollte schon immer nur Sawyer. Den Freund ihrer Cousine Ashton. Doch Ashton hat ihn verlassen und jetzt ist er voll kommen alleine. Und jetzt hat sich Lana verändert, nur für Sawyer. Doch wird Sawyer über Ashton hinwegkommen und es schaffen sich auf Lana einzulassen?

Meine Meinung:
Kurz vor Monatsende konnte ich dieses schöne Buch beenden. Lana war bereit für Sawyer endlich. Und so schien es auch auf seiner Seite. Lana ist ein sehr starker Charakter, sie besitzt die Willensmacht zu sagen was sie will. Und das hat mich wirklich sehr beeindruckt. Bei Sawyer war ich manchmal nicht sehr davon überzeugt und ich hätte ihn in manchen Situationen echt gern eins aufs M… gehauen! Doch Sawyer wird stärker und erkennt das, was von Anfang an klar schien. Sawyers Leben hatte endlich wieder einen Sinn und als er Lana dann wegen eines Missverständnisses verliert, bricht seine komplette Welt zusammen. Was sollte er noch ohne Lana? Wird er sie wieder finden? Und noch viel wichtiger: Wird sie ihm verzeihen?
Das Ende geht das ratz fatz und ich hatte bei den Epilogen pipi in den Augen! Ich war froh, dass es dieses Ende gab. Es hat mich glücklich und traurig gemacht. Es scheint so, als würde es keinen Teil 3 geben.. Dabei hätte ich es mir sehr gewünscht, da Juwel ja wirklich Spielraum für Teil 3 geben würde ;)

image

Was meint ihr? Teil 3? Wahrscheinlich oder ehr gar nicht?
Eure Meinung ist mir wichtig, Becca <3

Veröffentlicht mit WordPress für Android

„Es gibt keinen Anfang und kein Ende zwischen uns.“

image

Liam Harsen iat jung, heiß und hat nur Sex im Kopf. Nachdem er das ganze Erbe seine Eltern aufgebracht hat nistet er sich bei reichen Frauen ein und zahlt dafür mit Erfüllung ihrer Gelüste. Alles läuft perfekt, doch dann lernt er die atemberaubende Stella kennen und alles ergibt keinen Sinn mehr. Doch was ist Stella für ihn? Und will Stella ihn auch so sehr, wie er sie?

Meine Meinung:
Also da geht’s von Anfang bis Ende richtig zur Sache! Es ist nichts für schwache Nerven, aber unglaublich heiß! Liam ist von Anfang an sympathisch auch wenn er ein totales Arschloch ist. Er weiß mit den Frauen umzugehen, um das zu bekommen was er will. Und das ist doch schon die halbe Miete oder? Ich bin total berauscht von dieser Geschichte, da ich sie gerade erst beendet habe. Stella ändernt sein komplettes Sichtfeld. Ist sie in der Nähe, hat alles andere keine Bedeutung mehr. Und auch später muss er nur an Stella denken und er vergisst alles um sich herum. Er schwillt in Erinnerungen mit ihr, wenn sie mal nicht bei ihm sein kann. Und zum ersten Mal spürt Liam die Liebe.
Die meisten Charakter sind sehr neutral, weder abscheulich noch sympathisch. Außer natürlich die dummen Hühner, die glauben Liam hat ehrlich treue Absichten ;) Leider ein ziemlich offenes Ende, was aber bedeutet.. bald muss Teil 2 her!!

image

Veröffentlicht mit WordPress für Android

„Es ist ein großer Unterschied, ob man nicht ohne jemanden leben kann oder jemanden liebt.“

image

Tessa und Hardins Liebe geht in die dritte Runde. Tessa ist nur noch verwirrt, nachdem sie jemanden unerwarteten getroffen hat. Und auch Hardin gerät aus dem Gleichgewicht. Hält ihre Liebe trotzdem stand?

Meine Meinung:
Jetzt gerade beendet und ich kann es nicht fassen. Diesmal haben Hessa mich am Ende nicht sprachlos gemacht, sondern das was um die beiden herum rausgekommen ist! What the ….. Ich packs nicht. Ich weiß nicht wie ich das Gefühl beschreiben soll, was gerade in mir tobt. Ich fand es toll das ein neuer Charakter dazu gekommen ist: Tessa’s Dad! Er ist echt cool, auch wenn er seine Schwächen hat. Aber was wir dann erfahren haben über Steph, hat mir den Boden unter den Füßen weggerissen. Diese elende… Man kann zu ihr kaum was sagen. In diesen Buch ist so viel passiert. Es ist traurig mitanzusehen, was die beiden durchstehen müssen und das ich so einem kleinem Zeitraum. Und das Ende übertrifft das ganze Buch. Niemals hätte ich so eine Wendung der Geschichte erwartet. Es kam einfach total unerwartet und man wäre niemals darauf gekommen das SOWAS kommen könnte. Hardin musste so viel durchmachen und es nimmt alles kein Ende. Aber ich glaube Mit Tess wird er es schaffen!
Ich freue mich auf Teil Nr. 4!

image

bis

image

Veröffentlicht mit WordPress für Android

„Dass er dich nicht auf die Art lieben kann, wie du es dir wünscht, heißt nicht, dass er dir nicht alle Liebe gibt, die er geben kann.“

image

Die stürmische, ungezügelte und unglaubliche Liebesgeschichte um Tessa und Hardin geht weiter. Mehr sag ich nicht, ich will nicht spoilern :))

Meine Meinung:
Wie immer hat Hessa mich um den Verstand gebracht! Das Buch flog wieder durchs Zimmer, Tränen fließen, schreie wurden ausgestoßen und doch kann ich immer noch nicht genug von Hessa kriegen..
Die beiden haben etwas, das zur Suchtgefahr neigt. Ich stand kurz vor einem Nervenzusammenbruch, und das ist mein ernst! Ich bin vollkommen geschockt wie immer wenn ich After lese. Heftig die beiden, mehr kann ich kaum sagen. Im Bus haben sie mich fast zum weinen gebracht und ich konnte es nur ganz schwer verhindern. Jeder der die Reihe kennt, weiß NATÜRLICH was ich meine. Niemand wird es anders sehen, zumindest kaum welche.
Es war schön wie eh und je die guten Phasen ihrer Beziehung zu sehen aber genauso zerstörend wenn es wieder berg ab ging.
Ich MUSS einfach Teil 3 haben um weiter zu lesen. Teil 4 wartet ja schon hier.

Was denkt ihr zu Hessa? Machen sie euch auch so fertig wie mich? ;)

PS: Ich lese gerade „Don’t tell me lies“ und es ist echt gut <3

Genau wie bei Teil 1:
image

Bis

image

Veröffentlicht mit WordPress für Android