„Ich wünschte, dir würde die Liebe begegnen, Eadlyn. Die rücksichtslose, gnadenlose Liebe, die dir den Atem raubt. Dann würdest du mich vielleicht verstehen. Ich hoffe, eines Tages wirst du das.“

image

Maxons und Americas Liebesgeschichte ist zu Ende. Doch es geht weiter. Nun muss seine Tocher Eadlyn die wahre Liebe unter 35 jungen Männern finden. Doch da gibt es ein Problem: Eadlyn glaubt nicht an die wahre Liebe und ist davon überzeugt sie niemals zu finden. Doch die Liebe hat einen anderen Plan mit Eadlyn.

Meine Meinung:
So, ich bin nun endlich fertig und ich hab gerade echt geweint. Was ist das bitte für ein Ende? Es ist so traurig und ich kann es gerade gar nicht begreifen. Eadlyn war am Anfang etwas unsympathisch. Sie war herrisch und unnahbar. Doch im laufe des Buches fügt sie sich immer mehr ihrer Rolle und man kann sie immer besser verstehen. Einige der Kandidaten sind zum dahin schmelzen und andere sind einfach widerlich. Mein absoluter Favorit ist ja Henri und -obwohl er nicht zum Casting gehört- Erik. Und das Ende ist einfach nur herzzerreißend.. unglaublich. 

Habt ihr es auch schon gelesen? Wer ist euer Favorit? Wie fandet ihr das Ende? Und freut ihr euch auch so sehr auf Teil 5?

image

PS: Als nächstes muss „Morgentau“ von Jennifer Wolf dran glauben. Bin sehr gespannt!!!